• Jetzt auch für alle: Wer sich an unseren Root ran macht und dabei versagt, bekommt ein IP ban!


    Falls dann jemand aus versehen eine gebannte IP vom Provider (Telekom, Unitymedia, etc.) zugewiesen bekommt und dann euch nicht verbinden könnt, schreibt mir!

  • Mache ich gerne :)


    Eine kleine Statistik für Zwischendurch:

    Anzahl
    Beschreibung
    4103 IPs, die sich mal versucht haben einzuloggen, aber versagt haben.
    3475 IPs, die drei Mal innerhalb von sieben Tagen versagt haben sich einzuloggen.
    3343 IPs, die aktuell auf der Blacklist sitzen (gebannt)
    815 IPs, die auf der Blacklist sitzen und aus den USA stammen.
    187 IPs, die auf der Blacklist sitzen und aus aus Deutschland stammen.


    (Mit "einloggen" wird eine "Remotedesktopverbindung herzustellen" gemeint)

  • Nicht wirklich.

    Man könnte natürlich die ISPs der IPs anschreiben, aber das ist, allein bei der Menge die jeden Tag reinkommt, zu viel Arbeit.

    Viele Hoster interressiert es auch nicht.


    Vom Arbeitsaufwand her, lohnt es sich nur die IPs zu melden (z.B. bei abuseipdb), was ich noch nicht implementiert habe, aber demnächst tun werde.

    Einmal editiert, zuletzt von tr1enow () aus folgendem Grund: Zeit ist halt vergangen...